Mitglied werden

Informationen zum Beitritt:

Der Heimat- und Trachtenverein “Immergrün” Wotzdorf e.V. verfolgt die ausschließlichen Ziele der bodenständigen Heimat-, Trachten- und Brauchtumspflege.

Er fördert in erster Linie die Dorfgemeinschaft bzw. die regionale Gemeinschaft und versucht altergebrachte Sitten und Gebräuche in die Jetzt-Zeit einzubinden. Besonders ist hier an Volkstanz, Volkslied und -musik, Heimatkunde und Pflege des Dialekts gedacht, besonders auch die Erhaltung von kirchlichen und weltlichen Brauchtum.

Es wird mit den benachbarten Trachtenvereinen, den Heimatpflegern, den Volkskundlern, dem Landesverein für Heimatpflege, dem Verein für Ostbayerische Heimatforschung sowie dem Dachverband Dreiflüsse-Trachtengau Passau im Bayerischen Trachtenverband zusammengearbeitet.

Der Trachtenverein pflegt die Dorfgemeinschaft nicht allein, er versucht, und ist gehalten mit den örtlichen Vereinen aufs engste zusammen zu arbeiten, um sich gegenseitig zu ergänzen. Heimat und Brauchtum ist nicht Eigentum des Trachtenvereins, er hat deshalb seine Ziele mit dem örtlichen Vereinen gemeinsam zu verwirklichen.

Aber nicht nur Erhalt von Tanz, Musik und Brauch sollen gepflegt werden. Der Trachtenverein hat sich zur Aufgabe zu stellen, in der Flur- und Denkmalpflege aktiv mitzuarbeiten, aber auch Hinweise für die Denkmalpflege zu geben. Die Erforschung der örtlichen Geschichte ist ebenfalls Aufgabe des Trachtenvereines.

Heimatpflege bedeutet auch Natur-,  Arten- und Umweltschutz. Hier ist wieder mit den örtlichen Gruppierungen Kontakt zu pflegen.

Die Ziele, die sich der Verein stellt, sollen möglichst in die Jugendarbeit einfließen. Jugendarbeit ist überhaupt erste Aufgabe eines Trachtenvereins, da gerade der Jugend das Thema Heimatpflege vermittelt werden sollte, da die Medien aber auch die Schulen die regionale Identität nach unserer Ansicht nicht wie gewünscht fördern.

Gruppierungen die auf ähnlichen Aufgabengebiet arbeiten, werden bei ihrer Arbeit nach Möglichkeit unterstützt. Der Verein versucht auch mit dem Bayerischen-Wald-Verein eng zusammen zu arbeiten, da hier eine große Interessensgleichheit besteht.

Auch Kommunalpolitik ist Heimatpflege. Hier hat der Verein die Aufgabe mit seinen Mitgliedern Anregungen zu geben, um die Heimat für unsere nachfolgenden Generationen mit zu gestalten. Wahrung der Bodenständigkeit ist Priorität, hier ist zu versuchen, beratend tätig zu sein.

Nicht Bühnenreife ist das oberste Gebot, sondern Lied, Musik und Tanz im Volk zu bewahren, beziehungsweise wieder zu installieren.

Die Mitglieder des Trachtenvereins kleiden sich für Festlichkeiten in der erneuerten Passauer Bistumstracht, die bei der Trachtenerneuerung 1950 nach historischen Quellen neu gestaltet wurde und somit keine historische, sondern eine erneuerte Volkstracht als Vereinskleidung darstellt. Der Verein gibt auch Hilfestellung bei der Anschaffung von persönlicher Fest- und Alltagstracht. Bei der Beschaffung von bodenständigen Trachten kann der Trachtenverein auch finanzielle Unterstützung leisten. Die Stadt Hauzenberg gibt für die Anschaffung von bodenständigen Trachten Zuschüsse, die über den Trachtenverein zu erhalten sind.

Der Trachtenverein unterhält ein Vereinsheim. Die Räume im Erdgeschoss sind zur Zeit an die Caritas untervermietet. Hier findet die Tagesbetreuung für Senioren statt. In den oberen Räumen finden die gesellschaftlichen Aktivitäten statt. Hier werden Vereinsabende, Dorfabende, Tanz- und Musikproben abgehalten. Auch die Jugendarbeit und kreatives Arbeiten findet hier statt.

Sollten Sie sich mit unserem vorgestellten Programm identifizieren, dann werde Mitglied bei uns.

Das Beitrittsformular finden Sie demnächst hier zum Download als PDF.